Biomet is now Zimmer Biomet

X

Einwilligung

Diese Internetseite kann auf Ihrem Computer einen oder mehrere Cookies hinterlassen. Informationen zu Cookies allgemein und speziell den Cookies, die von dieser Internetseite gesetzt werden können, finden Sie in unseren Cookies-Grundsätzen. Angaben zur Verwaltung von Cookies und darüber, wie Sie verhindern können, dass sie auf Ihrem Computer abgelegt werden, finden Sie auf der Internetseite "All About Cookies". Wenn Sie weiterhin Internetseiten von Biomet nutzen, heißt dies für uns, dass Sie damit einverstanden sind, dass wir ein oder mehrere Cookies auf Ihrem Computer hinterlassen dürfen.

 

Biomet
 
 

Informationen über Biomet

Die Geschichte unseres Unternehmens

Biomet wurde 1977 gegründet und ist mittlerweile als internationales Unternehmen in über 100 Ländern weltweit vertreten. Geprägt von Innovationsfreude und echtem Unternehmergeist stärken wir fortlaufend auch unsere Präsenz in Europa und bereichern so den europäischen Markt mit neuen Impulsen.

Eckdaten

30. November 1977: Dane A. Miller, Ph.D, Niles L. Noblitt, Jerry L. Ferguson und M. Ray Harroff realisieren ihre Vision, orthopädische Patienten mit modernsten medizintechnischen Produkten höchster Qualität zu versorgen. Im ersten Geschäftsjahr verzeichnet Biomet einen Umsatz von 17.000 USD und einen Nettoverlust von 63.000 USD. Die Firmengründer lassen sich jedoch nicht entmutigen und konzentrieren sich weiterhin auf ihr Ziel.

1984:  Durch den Zukauf von Orthopaedic Equipment Company (OEC) dehnt Biomet seinen Fertigungsbereich nach Europa aus und gewinnt ein breites Spektrum orthopädischer Stabilisierungen und OP-Bedarf hinzu.

1988: Biomet erwirbt Electro-Biology, Inc. (EBI) und kann nun sowohl Elektrogeräte zur Förderung des Knochenwachstums als auch externe Stabilisierungen anbieten. EBI ist heute unter den Namen Biomet Trauma und Biomet Spine bekannt.

1990: Mit der Akquisition von Arrow Surgical Technologies steigt Biomet in den Arthroskopie-Markt ein und verbreitert damit sein Produktprogramm weiter. Durch den Ausbau dieses Unternehmensbereiches entsteht die heutige Tochtergesellschaft Biomet Sports Medicine.

1992: Mit der Übernahme von W. Lorenz Surgical, Inc., einem etablierten Marktführer in der Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie, eröffnen sich neue Wege für den Bereich Biomet Microfixation.

1994: Der Kauf von Kirschner Medical Corporation sichert Biomet weitere Marktanteile in der Herstellung von Produkten der rekonstruktiven und plastischen Chirurgie.

1998: Biomet Inc. und Merck KGaA Darmstadt (Deutschland) beschließen die Zusammenlegung ihrer Kompetenzen in dem Joint Venture Biomet Merck. Das Unternehmen expandiert schnell auf dem europäischen Markt und diversifiziert sein Produktangebot dank der Kompetenzen beider Partner. Biomet Inc. bringt anerkannte Spitzenqualität in den orthopädischen Sektor ein, Merck KGaA leistet seinen Beitrag durch umfangreiches Know-how im Bereich Biomaterialien, gestützt auf ein Erbe von über 300 Jahren Erfahrung in der pharmazeutischen Industrie.

1999: Biomet expandiert durch den Kauf von Implant Innovations, Inc. (3i) in den Markt der Zahnimplantate. 3i bleibt weiterhin Marktführer und entwickelt neue Produkte und Technologien wie beispielsweise Knochenersatzmaterialien und autologe Wachstumsfaktoren.

2004: Im Frühjahr 2004 erwirbt Biomet Inc. die Anteile von Merck KGaA am Joint Venture Biomet Merck und ändert den Namen des Unternehmens in Biomet Europe Group.

25. September 2007: Biomet fusioniert mit LVG Acquisition Merger Sub, Inc., einer Tochtergesellschaft im Vollbesitz der LVB Acquisition, Inc. LVB Acquisition, Inc., die indirekt über Beteiligungsgesellschaften durch The Blackstone Group L.P., Goldman Sachs & Co., Kohlberg Kravis Roberts & Co. L.P. und TPG Capital kontrolliert bzw. verwaltet wird. Seit Börsenschluss am 25. September 2007 werden die Stammaktien von Biomet nicht mehr an der NASDAQ gehandelt.